Geschichte und Qualitätsberichte

  • Im Sommer 2003 hat sich im Ostalbkreis auf Initiative des Qualitätszirkels der Nervenärzte ein Arbeitskreis bestehend aus Ärzten, Psychologinnen und Sozialarbeiterinnen zusammen gefunden mit dem Ziel, ein Netzwerk Essstörungen aufzubauen.
  • 10. Juli 2004 Symposium Essstörungen
    Schulungszentrum, Ostalb-Klinikum Aalen
  • 10. bis 25. Juli 2004 Ausstellung „Is(s) was?!“
    Forum des Ostalb-Klinikums
  • Ende 2004 Antrag auf Integrierte Versorgung gemäß §140 Abs. a-d SGB V bei der AOK Ostalb  eingereicht
  • Anfang 2006 Landesverband der AOK befürwortet das IV-Konzeptes, Gründung einer Verhandlungsgruppe Integrierte Versorgung, seitdem schrittweise Verhandlungen mit der AOK
  • 26.3.2007 Gründung des Vereins Netzwerk Essstörungen im Ostalbkreis e. V. (NEO)
  • 29.03.2007 Unterzeichnug des Vertrages „Integrierte Versorgung Essstörungen im Ostalbkreis“ mit der AOK Baden-Württemberg
  • Oktober 2007 Antrag zur Förderinitiative der Bundesärztekammer zur Versorgungsforschung: „Netzwerk Essstörungen“ – Erfolgsbedingungen berufsgruppen- und institutionsübergreifender Kooperation in der Gesundheitsversorgung bei einer schwer behandelbaren Patientengruppe
  • 01. Juli 2008 Eintrag in das Vereinsregister Gemeinnützigkeit (Finanzamt Schwäbisch Gmünd)
  • Forschungsprojekte und Leistungszahlen s. Qualitätsbericht 2008
  • 13.06.2009 Essen Zocken Surfen – 1. Aalener Suchttag
  • Veranstaltungen, Forschungsprojekte und Leistungszahlen s. Qualitätsbericht 2009
  • Veranstaltungen und Leistungszahlen 2010 s. Qualitätsbericht 2010
  • Veranstaltungen und Leistungszahlen 2011 s. Qualitätsbericht 2011
  • Leistungszahlen 5 Jahre NEO IV-Behandlung
  • Veranstaltungen und Leistungszahlen 2012 s. Qualitätsbericht 2012
  • Veranstaltungen und Leistungszahlen 2013 s. Qualitätsbericht 2013
  • Veranstaltungen und Leistungszahlen 2014 neo_qualitsbericht_2014